Vielleicht haben Sie sich auch schon mal die Frage gestellt: “Warum sieht diese Facebook Nachricht anders aus als meine Eigene?”. Die Lösung heißt Open Graph. Mit Hilfe von Open Graph Informationen werden Ihre Beiträge und Webseiten besser auf Facebook angezeigt.  Neben Facebook werten auch andere Netzwerke wie z.B. Google, die Open Graph Informationen aus, um Beiträge besser darzustellen.

Open Graph für Facebook

Beitrag ohne Open Graph

Beitrag ohne Open Graph. Fällt in einem überfüllten Nachrichtenstrom nicht weiter auf.

Ohne entsprechende Informationen nimmt Facebook die erstbesten Angaben und packt diese in die Beitragsvorschau. Leider kommt dabei in den seltensten Fällen etwas brauchbares und ansprechendes heraus. Mit der Nutzung der Open Graph Informationen können Sie Facebook bzw. Google+ mitteilen, welcher Titel, welche Beschreibung und welches Bild genutzt werden soll, wenn ein Link zu Ihrer Webseite bzw. ein Beitrag Ihres Blogs geteilt wird. Somit erscheint die Nachricht wesentlich besser dargestellt im jeweiligen Netzwerk.

Beitrag mit Open Graph verbssert- fällt leichter ins Auge.

Beitrag mit Open Graph verbessert. Sticht leichter aus der Masse heraus.

Wonach entscheiden Sie, ob Sie einen Link zum Lesen anklicken oder ihn ignorieren? Achten Sie vor allem auf  einen ansprechenden Titel, einer aussagekräftigen Beschreibung und ein großes auffälliges Beitragsbild. Das macht Ihre Beiträge für den potentiellen Leser interessanter. Auf diese Art und Weise können Sie mehr Leser auf Ihre Beiträge neugierig machen und damit die Klickrate erhöhen.

Auch Google+ nutzt die Informationen um Beiträge besser darzustellen

Auch Google+ nutzt die Informationen um Beiträge besser darzustellen

webZunder Plugin für WordPress

Um den Umgang mit Open Graph zu erleichtern, haben wir ein Plugin für WordPress entwickelt. Mit Hilfe dieses Plugins können Sie Ihre WordPress Webseite bzw. Blog mit Open Graph Informationen ausstatten. Sie können Standardwerte anlegen oder für jeden Beitrag eigene Angaben definieren.

Wenn Sie das webZunder Open Graph Plugin in Verbindung mit webZunder nutzen, so übernimmt webZunder automatisch die Definition der Open Graph Informationen. Somit können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren. Auch ohne webZunder ist das Plugin voll funktionsfähig. Sie können es über das WordPress Plugin Verzeichnis herunterladen oder direkt aus Ihrem WordPress heraus installieren.

Wenn Sie übrigens den Eindruck haben, dass Sie zu viel Zeit für Social Media investieren, haben wir die Lösung für Sie: unser Social Media-Management-Tool webZunder. Mit diesem können Sie Ihre Social Media-Aktivitäten in nur 20 Minuten fertig stellen – schnell und effizient. Probieren Sie webZunder für 14 tage kostenlos aus.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Open Graph gemacht?  Wir freuen uns auf Ihre Antworten.