Facebook Seite erstellen: 13 Tipps zur eigenen Unternehmensseite

Facebook Seite erstellen: 13 Tipps zur eigenen Unternehmensseite

Die Präsenz in sozialen Netzwerken ist für jedes Unternehmen ein Muss. Eine eigene Unternehmensseite auf Facebook gehört selbstverständlich dazu. Mittlerweile nutzt weltweit etwa jeder Vierte die Plattform – in Deutschland sogar mindestens jeder Dritte. Gerade bei den ab 35-Jährigen lässt sich in den letzten Jahren ein starker Zuwachs bei der Facebook-Nutzung vermerken. Genügend potenzielle Kunden, die nur darauf warten, dass Sie für Ihr Unternehmen eine Facebook Seite erstellen.

 

Facebooknutzer nach Altersgruppen 2011-2018

Eigene Darstellung; Datenquelle: allfacebook.de & We Are Social; Hootsuite

Durch eine eigene Facebook Seite steht Ihr Unternehmen im unmittelbaren Kontakt mit Geschäftspartnern und Kunden. Sie erhalten Zugriff auf wertvolle statistische Kennzahlen wie die Zahl der Seitenaufrufe, die Reichweite Ihrer Facebook Seite oder auch die Beitragsinteraktionen. Das ermöglicht die Kontrolle Ihrer Erfolge und Misserfolge auf der Social Media-Plattform. Sie erkennen, was bei Ihrem Netzwerk für positive Resonanz sorgt und können Ihre Aktivitäten dementsprechend anpassen.

Mit unseren 13 Tipps können Sie schnell und einfach Ihre Facebook Seite erstellen. In nur 30 Minuten erweitern Sie Ihr Unternehmensprofil und erhöhen die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens auf dem Markt.

13 Tipps für Ihre Facebook Unternehmensseite

1. Anmelden & Ihre Facebook Seite erstellen

Für die Erstellung Ihrer Unternehmensseite melden Sie sich zunächst über Ihr privates Facebook-Konto an. Oben rechts finden Sie einen Pfeil, mit dem sich ein ausklappbares Menü öffnet. In dem Menü klicken Sie auf “Seite erstellen”.

Facebook Seite erstellen

2. Art der Seite auswählen

Jetzt öffnet sich eine Übersicht mit den 6 möglichen Seitenarten. Wählen Sie daraus eine Seitenart aus,  die Ihr Unternehmen am besten beschreibt. Zur Auswahl stehen:

  • Lokales Unternehmen oder Ort
  • Unternehmen, Organisation oder Institution
  • Marke oder Produkt
  • Künstler, Band oder öffentliche Person
  • Unterhaltung
  • Guter Zweck oder Community

Facebook Seitenarten

3. Die passende Kategorie

Danach folgt die Auswahl einer Kategorie für Ihre Facebook Seite. Es steht Ihnen ein umfangreiches Dropdownmenü für jede einzelne Seitenart bereit. Sind Sie sich unsicher, welche der angegebenen Kategorien am besten auf Ihre Firma langfristig zutrifft? Kein Problem! Später können Sie diese Information in den Einstellung bearbeiten. Damit Sie aber überhaupt Ihre Facebook Seite erstellen können, wählen Sie zunächst eine vorübergehende Kategorie aus.

4. Jede Facebook Seite braucht einen Namen

Erst heißt es Facebook Seite erstellen, dann folgt die Namensvergabe Ihrer Seite. Neben dem Profilfoto ist der Name das Erste, was neue Besucher von Ihnen wahrnehmen. Dieser sollte klar ausdrücken, wer oder was Sie sind. Im Idealfall nutzen Sie den Namen Ihres Unternehmens oder Ihrer Marke. Achten Sie dabei auf eine möglichst vollständige Angabe, damit Sie in einer Suchanfrage nicht mit anderen Seiten verwechselt werden. Das heißt, bei einem Unternehmen auch immer die Rechtsform mit angeben.

5. Ihr Aushängeschild – das Profilfoto

Im nächsten Schritt laden Sie ein Profilfoto hoch. Hierfür eignet sich ein Logo, das Ihr Unternehmen zu 100% widerspiegelt. Wer als Selbstständiger oder Dienstleister eine Facebook Seite erstellen möchte, sollte auf ein Bild seiner Person zurückgreifen. Das ist einprägsamer und weckt Vertrauen.

Die Maße für das Profilfoto sind 170×170 Pixel.

Maße Facebook Profilbild

6. Das Titelbild für Ihre Facebook Seite erstellen

Für Ihr Titelbild gelten die Maße 820×312 Pixel. Nutzen Sie Bilder Ihrer Produkte, eine Außenansicht Ihres Firmengebäudes oder andere Inhalte, die Ihr Unternehmen möglichst gut repräsentieren. Somit können Sie bestimmen, wie Ihr Netzwerk Ihre Facebook Seite wahrnehmen soll.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die 2 wichtigsten Aushängeschilder Ihrer neuen Facebook Unternehmensseite sind festgelegt. Endlich gelangen Sie auf Ihre Facebook Startseite. Nun kann es losgehen – der erste Schritt in die Welt der sozialen Netzwerke ist gemacht. Jetzt geht es ins Detail.

7. Seiteninformationen ausfüllen

Häufig ist die Facebook Seite die erste Anlaufstelle, um sich über ein Unternehmen zu informieren. Darum ist eine vollständige Seite das A und O für einen repräsentativen und vertrauensvollen Auftritt auf der Social Media Plattform. Wichtige Informationen wie Ihr Standort, eine kurze Unternehmensbeschreibung, Ihre Email-Adresse und Telefonnummer und der Verweis auf Ihre Homepage dürfen nicht fehlen. Es gibt 2 Möglichkeiten, die fehlenden Informationen in Ihre Facebook Unternehmensseite einzupflegen:

  1. Sie gehen über das Seitenmenü auf der linken Seite auf den Punkt Info. Das ist der kürzeste Weg.
  2. Über dem Status-Feld auf Ihrer Startseite befindet sich ein Menü. Durch Anklicken klappt es sich aus. An erster Stelle befindet sich der Befehl Seiteninfo bearbeiten.

Facebook-Seiteninfo bearbeiten

Füllen Sie Ihre Angaben möglichst vollständig aus, sodass für Besucher Ihrer Facebook-Fanseite alle Informationen auf einen Blick ersichtlich sind.

8. Das Impressum

Nach §5 Abs. 1 TMG gilt für gewerbliche Social Media-Kanäle eine Impressumspflicht. Das Impressum Ihrer Facebook Unternehmensseite können Sie ebenso über die Informationen bearbeiten. Auch hierfür gibt es 2 Varianten, wie Sie mit dieser Angabe umgehen können:

In der ersten Variante geben Sie Ihr vollständiges Impressum manuell auf Facebook an. Dabei sollten Sie auf Vollständigkeit achten. Aber was muss da alles enthalten sein?

  • der Name Ihrer Firma und die Anschrift der Niederlassung
  • Rechtsform bei Kapitalgesellschaften
  • Angaben zur direkten Kontaktaufnahme per Telefon und Email
  • Geschäftsführer oder Vertretungsberechtigter
  • sofern Ihr Dienst einer behördlichen Zulassung bedarf, die zuständige Zulassungsbehörde
  • das Handelsregister, Vereinsregister, Partnerschaftsregister oder Genossenschaftsregister, in das sie eingetragen sind, und die entsprechende Registernummer
  • falls vorhanden, eine Umsatzsteueridentifikationsnummer nach § 27a des Umsatzsteuergesetzes oder eine Wirtschafts-Identifikationsnummer nach § 139c der Abgabenordnung

Prinzipiell können Sie das bereits vorhanden Impressum Ihrer Webseite auf die Facebook Seite übertragen. Die 2. Variante ist das Hinterlegen des Impressums Ihrer Firmenwebseite durch einen entsprechenden Link. Hierfür sollten Sie auf Ihrer Webseite vor dem Impressum die Bemerkung hinterlassen, dass dieses auch für Ihre Facebook Seite gilt.

Mehr Informationen zum Umgang mit dem Impressum auf Social Media-Kanälen finden Sie hier.

9. Wichtige Einstellungen

Wenn Sie eine Facebook Seite erstellen, sollte immer darauf geachtet werden, welche Inhalte Sie veröffentlichen wollen. Gegebenenfalls ist eine Länder- oder Altersbeschränkung nötig. Diese Punkte können in den Einstellungen unter dem Bereich Allgemein angepasst werden. Dazu können Sie die Freigabeoptionen für einzelne Länder und Mindestalter ganz nach Ihrer Präferenz ändern. Insgesamt befindet sich in den Einstellungen eine umfangreiche Liste an Einstellungsbereichen, anhand derer Sie Ihre Facebook Seite ganz nach Ihren Vorhaben und Bedürfnissen kreieren können.

10. Facebook Seite erstellen, DANACH erst veröffentlichen

Generell bietet es sich immer an, Ihre Seite erst nach der Fertigstellung und der Vervollständigung aller Angaben zu veröffentlichen. Ihre Kunden und Geschäftspartner sehen so erst die optimierte und fertige Version Ihrer Seite – Präsentieren Sie sich zum Besten.

Die Veröffentlichung der Seite können Sie über Einstellungen im Bereich Allgemein ändern. Im obersten Punkt lässt sich die Sichtbarkeit Ihrer Seite und somit die Veröffentlichung bearbeiten.

11. Call to Action Button hinzufügen

Wie der Name schon verrät, soll der Call to Action Button die Besucher Ihrer Seite auffordern, eine Handlung vorzunehmen. Dieser kann ganz vielseitig eingesetzt werden und je nach  Priorität geändert werden. Als blauer großer Button befindet er sich rechts unterhalb Ihres Titelbildes. Verzichten Sie nicht auf diese wichtige Interaktionsmöglichkeit, wenn Sie Ihre Facebook Seite erstellen.

Facebook-Seite Call To Action bearbeiten

Um die Einstellungen des Buttons zu verändern, berühren Sie ihn für mehr Bearbeitungsoptionen mit der Maus. Unter Button bearbeiten können Sie den Call To Action verändern.

Facebook Call To Action Button ändern

Je nach Ihrem Tätigkeitsfeld sollten Sie durch die Auswahl festlegen, welche Handlungsabsicht Sie verfolgen.

12. Kommunizieren mit Messaging Service

Ein schneller Austausch mit Kunden und Geschäftspartnern. Durchgängige Erreichbarkeit. Das ist über Facebook kein Problem. Sobald Ihre Unternehmensseite auf Facebook eingerichtet ist, ist auch der Messenger verfügbar. Anders als über das private Profil werden die Nachrichten dann nur im Postfach hinterlegt. Dieses befindet sich direkt über Ihrem Profilbild.

Wie kann das Kommunizieren noch verbessert werden?

Mit ein paar einfachen Schritten können Sie den Messaging Service noch optimieren. Wenn Sie Ihre Facebook Seite erstellen und veröffentlichen, werden schnell die ersten  Nachrichten eingehen. Meist wird vom Verfasser eine zeitnahe Antwort erwartet. Ist das zwischenzeitlich nicht möglich,  sollten Sie unter Einstellungen im Menüpunkt Allgemein  das private Kontaktieren anderer Nutzer ausstellen.

Facebook Einstellungen für Kontaktieren

Wichtige Einstellungen, wenn Sie Ihre Facebook Seite erstellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alternativ können Sie unter:

EinstellungenNachrichten

mithilfe von Sofortnachrichten reagieren. Diese werden über einen Antwortassistenten als Begrüßungstext an einkommende Nachrichten gesendet und informiert über die Abwesenheit oder baldige Rückmeldung.

Was bringt der Messaging Service?

Die Kommunikation über Facebook bringt zahlreiche Vorteile für Ihr Unternehmen mit sich. Mit dem Messaging Service sind Sie stets erreichbar. Schnelles und spontanes Antworten ermöglicht die Interaktion auch von unterwegs. Zudem ist es eine angenehme Möglichkeit mit Firmen und Kunden Kontakt aufzunehmen und diesen zu pflegen. Nutzer können Anmerkungen oder Fragen jederzeit und unabhängig vom Standort stellen, ohne im Customer Service festzustecken.

13. Mitarbeiter, Freunde und Bekannte zum Liken einladen

Eine Facebook Seite erstellen, von der dann keiner weiß? Beginnen Sie die Aufmerksamkeit auf Ihr Netzwerk zu richten. Laden Sie Freunde, Verwandte, Bekannte und Geschäftspartner ein,  Ihnen ein Like dazulassen. Dafür wählen Sie rechts neben den Namen Ihrer Kontakte Einladen aus. So erhöhen Sie schnell und einfach den Bekanntheitsgrad Ihrer neuen Seite.

Freunde zur Facebook-Seite einladen

Eine Facebook Seite erstellen, von der keiner weiß?

Präsenz auf Social Media Plattformen ist wichtig

Mit unseren 13 Tipps können Sie ganz einfach Ihre neue Facebook Seite erstellen. Dem erfolgreichen Auftritt Ihres Unternehmens auf Facebook steht somit nichts mehr im Wege. Sollten Sie dennoch Unterstützung bei der Einrichtung benötigen, stehen wir Ihnen gerne mit professionellem Rat zur Seite. Generell sind Social Media Plattformen wie Facebook und Instagram sehr kostengünstige Promotionskanäle und bieten die Möglichkeit mit Ihrer Zielgruppe in Interaktion zu treten. Dann heißt es jetzt nur noch eine Social Media Strategie zu entwickeln und mit  geschickt platzierten Beiträgen und ausgeklügelten Werbekampagnen für mehr Präsenz und Aufmerksamkeit sorgen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

 

 

Von |2018-04-06T08:58:04+00:00März 9th, 2018|Business, How-To, Tipps & Tricks|Kommentare deaktiviert für Facebook Seite erstellen: 13 Tipps zur eigenen Unternehmensseite

Über den Autor:

Ich arbeite bei webZunder als Social-Media-Redakteurin. Momentan studiere ich im Bachelor Medienforschung/ Medienpraxis an der TU Dresden.