Empfehlungen für einen gelungenen Social Media-Auftritt

Soziale Medien sind heutzutage ein wesentlicher Bestandteil des Online-Marketings von Unternehmen. Kein Wunder: Die Nutzung sozialer Medien bietet eine Fülle an Chancen und Möglichkeiten. Allerdings geben acht von zehn Unternehmen an, dass sie beim Einsatz von sozialen Medien mit Hindernissen und Problemen zu kämpfen haben. Aus diesem Grund werden Social Media-Aktivitäten häufig von externen Agenturen verwaltet. Aber sind diese Agenturen eigentlich auch selbst im Social Web aktiv? Haben auch sie an einigen Stellen Schwierigkeiten?

Im Rahmen unserer Social Media-Studie 2017 für Agenturen haben wir die Online-Auftritte der 50 erfolgreichsten Online-Marketing-Agenturen untersucht. Das Resultat: Auch für Voll-Profis ist die Pflege eines Social Media-Auftritts gar nicht so einfach. Deshalb haben wir sieben Tipps für einen gelungenen Social Media-Auftritt für Sie zusammengestellt.

Tipp 1: Definieren Sie Ihre Strategie

Was möchten Sie mit der Nutzung sozialer Medien erreichen? Darauf gibt es keine einfache Antwort, trotzdem ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre Social Media-Ziele festlegen. Nur so können Sie im Anschluss überprüfen, ob Sie diese Ziele auch erreicht haben. Hier ein paar Hinweise:

  • Was sind Ihre Unternehmensziele? Hier gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten: Mehr Aufmerksamkeit generieren, Traffic auf Ihrer Webseite erhöhen, den Kundenservice verbessern, mehr Kunden gewinnen, mit Hilfe von Social Recruiting neue Mitarbeiter werben, …
  • Was möchten Sie mit Ihren Inhalten erreichen? Möchten Sie über ein bestimmtes Thema aufklären oder informieren? Vielleicht möchten Sie Ihre Zielgruppe auch unterhalten oder inspirieren?
  • Definieren Sie Ihre Ziele nach den SMART-Kriterien: Spezifisch, Messbar, Aktiv, Realistisch, Terminiert
  • Lassen Sie sich von Ihren Geschäftspartnern inspirieren – oder auch von Ihren Konkurrenten!

Tipp 2: Fokussieren Sie sich auf einzelne soziale Netzwerke

  • Auf welchen Social Media-Plattformen verkehrt Ihre Zielgruppe? Wann ist sie online und wann verbringt sie ihre Zeit auf sozialen Netzwerken? Setzen Sie sich mit den Gewohnheiten Ihrer Zielgruppe auseinander und passen Sie Ihre Auftritte an.
  • ABER: Wenn Sie ein Social Media-Werkzeug einsetzen, welches ein weiteres Netzwerk optimal mit in den Prozess einbindet, probieren Sie es aus! Abgesehen von der einmaligen Einrichtung fällt im Alltag nur wenig Extra-Aufwand an. Twitter ist z.B. für die weitere Verbreitung Ihrer Inhalte geeignet. Nebenbei lernen Sie, ob und wie ein weiteres Netzwerk für Sie funktioniert. Wer weiß, vielleicht kommt die nächste Anfrage genau über diesen Kanal?

Tipp 3: Überprüfen Sie Ihre bestehenden Profile

Stellen Sie sicher, dass Ihre Auftritte alle relevanten Informationen enthalten. Wofür steht Ihr Unternehmen? Welche Leistungen oder Produkte bieten Sie an? Was hebt Sie von anderen Agenturen ab? Was ist Ihr Spezialgebiet? Denken Sie auch an das Impressum!

Tipp 4: Teilen Sie abwechslungsreiche Inhalte

  • Teilen Sie z.B. ein Foto Ihres Teams beim letzten Ausflug, das Ergebnis Ihres letzten Kundenprojekts, eine Umfrage, eine Einladung zum nächsten Event, einen Artikel oder etwas anderes, das Ihnen einfällt! Abwechslung sorgt dafür, dass Ihr Publikum aufmerksam bleibt und an Ihren Diskussionen teilnimmt.
  • In den sozialen Medien reichen semi-professionelle Inhalte meist völlig aus. Sie brauchen nicht immer einen professionellen Fotografen, der Bilder für Ihre Social Media Kanäle macht!

Tipp 5: Kuratieren Sie Inhalte anderer Nutzer

Inhalte zu erstellen kostet Zeit und Mühe. Wieso teilen Sie nicht die Inhalte anderer Leute und ergänzen sie mit einem eigenen Kommentar? Wieso ist dieser Artikel interessant? Warum sollte Ihre Zielgruppe ihn lesen? Was ist Ihre Meinung zu dem Thema? Das wird Ihnen dabei helfen, sich im Markt zu positionieren, auch wenn der Inhalt nicht von Ihnen kommt! Mehr Informationen und Tipps zum Thema Kuratieren finden Sie hier.

Tipp 6: Beziehen Sie Ihr Team mit ein

  • Profitieren Sie von den Erfahrungen Ihrer Kollegen und Angestellten. Beziehen Sie ihr Team in Ihre Social Media-Auftritte ein! Es gibt unzählige Möglichkeiten. Lassen Sie z.B. jemanden aus Ihrem Team einmal in der Woche einen Artikel schreiben oder teilen Sie Artikel mit einem Kommentar eines Teammitglieds. Vielleicht möchte ein Kollege auch einmal in der Woche Ihre Social Media-Kanäle übernehmen? Indem Sie Ihr komplettes Team einbeziehen, können alle Beteiligten eine Menge lernen!
  • Lassen Sie Experten aus Ihrem Team im Namen Ihrer Agentur an Diskussionen in sozialen Netzwerken teilnehmen – oder teilen Sie regelmäßig die besten professionellen Beiträge aus den persönlichen Profilen Ihrer Mitarbeiter.

Tipp 7: Qualität vor Quantität

  • Zu guter Letzt ein Punkt, den Sie bei all Ihren Marketing-Aktivitäten berücksichtigen sollten. Egal ob es um die Auswahl Ihrer sozialen Netzwerke geht, um das Teilen abwechslungsreicher Inhalte oder das Kuratieren von Inhalten anderer Nutzer – stellen Sie sicher, dass die Inhalte zu Ihrem Unternehmen passen und Ihrer Zielgruppe einen Mehrwert bieten. Nur so können Sie sichergehen, dass Sie als kompetenter Ansprechpartner wahrgenommen werden.
  • ABER: Sie sollten trotzdem keine Scheu davor haben Sachen auszuprobieren, weil Sie befürchten nicht alles perfekt umsetzen zu können.So sammeln Sie Erfahrungen und können kontinuierlich an Ihren Online-Auftritten arbeiten.

Das Fazit

Der Social Media-Auftritt einer Agentur, oder allgemein eines Unternehmen, hängt in großem Maße von der jeweiligen Unternehmensstrategie ab. Natürlich sind Online-Marketing-Agenturen Experten im Bereich Social Media. Trotzdem haben wir im Rahmen unserer Studie festgestellt, dass das Thema Social Media sehr komplex ist und auch bei Experten an einigen Stellen Verbesserungspotential vorhanden ist.

Empfehlungen und Richtlinien stellen häufig Ansprüche auf, die selbst Agenturen nicht immer erreichen können. Mit diesem Artikel möchten wir zeigen, dass es wichtig ist dranzubleiben und an den eigenen Online-Auftritten zu arbeiten.

Unsere Social Media-Studie für Agenturen beinhaltet viele spannende Einblicke in den Umgang von Agenturen mit sozialen Medien. Welche Netzwerke sind für Agenturen besonders relevant? Wie häufig werden die einzelnen Kanäle mit neuen Beiträgen versorgt und wie abwechslungsreich sind die Posts?

Sind Sie neugierig geworden?

Haben Sie weitere Tipps für einen gelungenen Social Media-Auftritt? Hinterlassen Sie uns gerne ein Kommentar!

Von |2017-02-22T15:52:19+00:00Februar 22nd, 2017|How-To, Online Marketing, Social Media Beiträge für kleine und mittelständische Unternehmen|Kommentare deaktiviert für Empfehlungen für einen gelungenen Social Media-Auftritt

Über den Autor:

Nach meinem Studium der Medienforschung/ Medienpraxis an der TU Dresden, unterstützte ich webZunder in den Bereichen Marketing und Social Media. Aktuell bin ich dabei meinen Master abzuschließen.