Social Media Alltag in 20 Minuten

Social Media

So regelt Fahrradhändler Frank seinen Social Media-Alltag in 20 Minuten

Social Media kann viel Zeit in Anspruch nehmen und somit eine Herausforderung darstellen. Gerade kleine Unternehmen haben meist nicht die Kapazitäten, um sich diesen Aufwand leisten zu können. Es sollte für Kleinunternehmen möglich, dies auch in einer relativ sportlichen Zeit hinzubekommen. webZunder kann dabei eine große Unterstützung sein, wie wir Ihnen anhand unseres Fahrradhändlers Frank zeigen wollen.

5 Minuten: Nach Interaktionen schauen und reagieren
– Meine Kommunikation

#1

Social Media lebt von Interaktionen, weshalb es für Unternehmen auf solchen Plattformen sehr wichtig ist, so schnell wie möglich auf ihre Kunden zu reagieren. Sie müssen Ihren Kunden und Interessenten volle Aufmerksamkeit schenken. Zu erst sollten daher die Nachrichten überprüft werden.

  • Öffentliche Nachrichten
    • Hier sehen Sie auf einem Blick, in welchen Beiträgen von anderen Sie genannt wurden sowie Ihre eigenen veröffentlichten Beiträge
    • Sie können bei Beiträgen in denen Sie genannt werden “Gefällt mir” drücken und/oder sie kommentieren
    • Sie sehen bei diesen Beiträgen auch was kommentiert wurde und wie viele Personen diesen Beitrag geteilt und “Gefällt mir” gedrückt haben
      Bei den von Ihnen veröffentlichen Beiträgen können Sie auf Kommentare antworten oder bei diesen “Gefällt mir” drücken
  • Private Nachrichten
    • In diesem Bereich werden Ihnen alle Nachrichten angezeigt, die Personen privat an Sie geschrieben haben
    • Auf diese Nachrichten sollten Sie unbedingt antworten und nicht zu viel Zeit verstreichen lassen
  • Veröffentlichungen
    • Wenn Sie nur sehen möchten wie auf Ihre Beiträge reagiert wurde hinsichtlich Kommentare, Teilen und Gefällt-mir-Angaben, dann haben Sie hier einen Überblick nur über Ihre Veröffentlichungen
    • Auch geplante aber noch nicht veröffentlichte Beiträge werden Ihnen hier angezeigt, damit können Sie immer genau prüfen wie regelmäßig ein Beitrag erscheint

5 Minuten: Beobachten und engagieren – Neuigkeiten

#2

  • Lernen Sie von der Konkurrenz und machen Sie es besser

6 Minuten: Posten, twittern, veröffentlichen usw. – Marketing

oder ähnlichem – hier können Sie auch schauen, ob es noch andere interessante Artikel gibt, die Sie per Link bei sich veröffentlichen können (dazu im nächsten Teil zum Marketing mehr)

  • Geschäftspartner
    • Sobald Sie auf Ihre Kunden und Interessenten reagiert haben, sollten Sie schauen was es Neues in Ihrem Netzwerk, bei Geschäftspartnern und Ihren Wettbewerbern gibt. Erkundigen Sie sich, ob es gerade Trendthemen gibt, die als Content auch relevant für Ihre Kunden sind. Aktuell zu sein und interessanten Content zu liefern, kann Ihnen neue Interessenten bringen und Kunden halten.
  • Mein Netzwerk
    • Hier sehen Sie alle Beiträge von Seiten und Personen, denen Sie via Twitter folgen
    • Bei diesem Bereich sollten Sie sich ruhig etwas austoben
      • Bei Beiträgen die Ihnen gefallen “Gefällt mir” drücken
        Beiträge bei denen Sie sich einbringen können, kommentieren oder auf Kommentare antworten
      • Sollte Ihnen ein Beitrag richtig gut gefallen und für Ihre Kunden bzw. Zielgruppe relevant sein, dann können Sie den Beitrag mit ihnen teilen und erscheint auf Ihrer Profilseite
    • Wenn Sie auf den Link eines Beitrag klicken, kommen Sie in der Regel zu einer Blogsetzung können Sie für sich mitnehmen was Kunden wichtig ist, was ihnen gefällt und was sie negativ beurteilen
    • In diesem Bereich können Sie bis zu 5 Geschäftspartner angeben, die bei Facebook oder Twitter vertreten sind
    • Auch die hier angezeigten Beiträge Ihrer Partner können bzw. sollten Sie kommentieren, teilen oder mit “Gefällt mir” markieren
    • Zum einen stärkt das die Geschäftsbeziehung und zum anderen können deren Kunden dadurch auf Sie aufmerksam werden
  • Wettbewerber
    • Bei dem Bereich Wettbewerber können Sie bis zu 5 Konkurrenten, die bei Facebook oder Twitter sind, verwalten
    • In diesem Bereich sollten Sie eher beobachten als reagieren
    • Schauen Sie sich an über was Ihre Wettbewerber berichten, was Sie Neues auf den Markt bringen und vor allem was deren Kunden so schreiben
    • Mit Hilfe der Wettbewerbsbeobachtung

#3

Wie bereits erwähnt, ist es wichtig seinen Kunden relevanten und spannenden Conntent zu liefern, damit diese Ihren Neuigkeiten folgen und Ihr Unternehmen im Gespräch bleibt. Veröffentlichungen in sozialen Netzwerken bringen Ihnen neue Kunden und tragen dazu bei, dass Stammkunden Ihnen treu bleiben. Die Vorgehensweise beim Veröffentlichen ist Ihnen überlassen. Sie können Content in Echtzeit, also nach Bedarf und ohne vorgehende Planung, veröffentlichen oder Sie nutzen einen Redaktionsplan, um zeitlich festzulegen wann Sie über welches Thema schreiben. In der Regel sollte es eine Mischung aus beidem sein. Teilen Sie aktuelle Beiträge mit Ihren Kunden, aber haben Sie auch informative Beiträge auf Lager. Die 6 Minuten sind dabei nur ein grober Richtwert. Wenn Sie täglich einen Beitrag veröffentlichen wollen, sollten Sie mehr Zeit einplanen. Mit webZunder werden Veröffentlichungen einfacher, da Sie Vorlagen zur Verfügung haben, die Veröffentlichung der Beiträge zeitversetzt planen oder nur Entwürfe anfertigen können.

  • Senden Sie eine kurze Statusmeldung
    • Diese Option bietet sich an, wenn Sie Ihren Kunden kurz und knapp etwas mitteilen wollen
    • Das können beispielsweise Informationen sein wie “ein gefragtes Produkt ist wieder verfügbar” oder “aufgrund des guten Wetters ist heute Abend die Terrasse geöffnet”
    • In einem Feld tragen Sie Ihre Nachricht aus maximal 140 Zeichen ein
    • In dem anderen Feld haben Sie die Möglichkeit Schlagwörter einzutragen, welche in den sozialen Netzwerken dann mit Hashtags eingesetzt werden
    • Diese Schlagwörter werden im Social Web genutzt, um die Suche innerhalb eines Netzwerks nach so Vorschlagworten Begriffen zu erleichtern
    • Abschließend wird die Veröffentlichung terminiert – Sie können auf Senden klicken und die Nachricht sofort veröffentlichen oder auf das Uhren-Symbol gehen und ein Datum plus Uhrzeit für die Veröffentlichung auswählen
    • Ein Abbruch ist ebenfalls möglich
  • Veröffentlichen Sie ein Bild
  • Bilder kommen in Social Media gut an und bieten Ihren Fans Abwechslung
  • Dies können Bilder von Ihren Produkten oder Referenzen sein
  • Neben dem Bild können Sie einen Text zum Bild und Schlagwörter hinzufügen
  • Auch das Senden der Veröffentlichung kann wieder gesteuert werden
  • Kommentieren und teilen Sie einen interessanten Link mit Ihren Fans
    • Wenn Sie einen interessanten und relevanten Artikel in einem Blog oder bei einem Magazin gelesen haben, können Sie diesen mit Ihren Fans teilen
    • Neben dem Link können Sie wieder einen Text bzw. Kommentar zum Link abgeben und Schlagwörter hinzufügen
    • Das Senden ist wieder einstellbar
  • Schreiben Sie einen Beitrag
    • Wenn Ihnen die Statusmeldung zu kurz ist, können Sie diese Vorlage für längere Texte verwenden
    • Die Vorstellung Ihres neues Produkts oder Ihr neuer fachrelevanter Artikel kann darüber veröffentlicht werden
    • Der neue Beitrag wird im WordPress-Blog Ihrer Webseite veröffentlicht
    • Aufgrund der Länge wird der Text nicht direkt auf Twitter und Facebook veröffentlicht, sondern es wird ein Link zu Ihrem Beitrag über diese Profile veröffentlicht
    • Bei dem Beitrag können Sie folgende Einstellungen vornehmen:
      • Titel bestimmen
      • Text formatieren
      • Bild hinzufügen
      • Themengebiet bzw. Kategorie des Beitrags festlegen
      • Schlagwörter auswählen
      • Kurzfassung angeben
    • Das Senden kann wieder nach Wunsch eingestellt werden, aber auch ein Speichern ist möglich, um den Entwurf ein andermal fertigzustellen oder abzuschicken
      Sie brauchen andere Vorlagen? Kontaktieren Sie uns!

 

4 Minuten: Analysieren und schlussfolgern – Auswertungen

#4

Um eine effizienten Redaktionsplan erstellen zu können, sollten Sie auch wissen, welcher Content gefragt ist. Dafür bietet sich webZunder als Analyse-Tool an. Im Bereich Auswertungen erhalten Sie einen Überblick über Ihre Gesamtstatistik in allen Sozialen Medien.

  • Direkte Reichweite
    • Die direkte Reichweite gibt die Anzahl Ihrer Kunden an, die einen Ihrer Auftritte im Internet abonniert haben
    • Das sind z.B. Facebook Fans oder Twitter Follower
  • Performance
    • Die Performance gibt an, wie viele Kunden oder Interessenten Sie mit Ihren Nachrichten und Informationen tatsächlich erreicht haben
  • Resonanz
    • Die Resonanz gibt an, wie oft sich Kunden und Interessenten mit Ihren Nachrichten und Informationen tatsächlich auseinandergesetzt haben
    • Dazu gehört öffentliches Highlighten (z.B. „Gefällt mir“ bei Facebook oder „Favorisieren“ bei Twitter), weiter verteilen und kommentieren
    • Performance im Vergleich zur direkten Reichweite
    • Dieser Graph zeigt, welchen Anteil Ihrer potentiellen direkten Reichweite Sie tatsächlich erreicht haben
  • Statistik im Überblick
    • Hier werden direkte Reichweite, Performance und Resonanz der letzten 7 oder 28 Tage inklusive Verbesserungen oder Verschlechterungen angezeigt
    • Alle Werte sind um vier Tage verzögert, da nicht alle Dienste diese sofort bereitstellen
    • Diese Übersicht wird auf jeder Seite rechts angezeigt

Mit Hilfe von webZunder ist es für Frank durchaus möglich den Aufwand für Social Media zu reduzieren und Zeit zu sparen. So schafft er es seinen Social Media-Alltag in circa 20 Minuten zu regeln. Wollen Sie das auch einmal ausprobieren? Dann testen Sie webZunder kostenlos und ohne Verbindlichkeiten für 2 Wochen.

Über den Autor:

Nach meinem Praktikum bei webZunder beendete ich meinen Master in Marketing Science und arbeite nun als Managerin in der Immobilienbranche.